Wissenswertes

MitarbeiterInnen erleben Yoga

Yoga ist viel mehr, als das oft transportierte Bild vom Meditieren nahelegt. Denn Bewegung hilft, die Gedanken zur Ruhe zu bringen. Und in der Ruhe liegt die Kraft. Eine richtige Ernährung ist ebenfalls ein wichtiger Baustein für einen gesunden Körper. Aus den Gesprächen zwischen Eva Hinterleitner, die als Osteopathin, Physiotherapeutin und Yogalehrerin in Wien praktiziert, und Irene Ströck, Geschäftsführerin, entstand die Idee für ein Yogabrot. Dazu haben die Bäckerinnen und Bäcker rund um Weizensauerteig-Mastermind Pierre Reboul die passende Rezeptur entwickelt, sodass jetzt zeitgerecht im Frühling das neue Brot in allen Filialen erhältlich ist.

Irene Ströck: „Es ist ein wunderbar krustiges Weizen-Sauerteigbrot geworden, dessen lockere, elastische Krume mit einer Vielzahl von Sprossen angereichert wird. Natürlicher Sauerteig stand als Basis schnell fest, schließlich stand neben dem Genuss ganz speziell die Bekömmlichkeit im Vordergrund. Ein Teig, dem wie in diesem Fall eine lange Ruhezeit (20 Stunden!) gegönnt wird, vermag die Enzyme im Getreide außerordentlich gut aufzuschließen – ideal für den Geschmack, aber auch für die Verträglichkeit.“

Eva Hinterleitner weiß, dass ein guter Stoffwechsel mitentscheidend für einen guten, beschwerdefreien Rücken ist. Mindestens so wichtig sind natürlich Bewegung und besonders die Elastizität des Bewegungsapparats. „Hier greift Yoga ein“, sagt die Physiotherapeutin. „Gerade in der heutigen Zeit, in der wir alle mehr sitzen, als uns guttut!“

Den Ströck-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern hat es auf jeden Fall geschmeckt: Nach dem Schnupper-Yogakurs mit Eva Hinterleitner wurde das Brot auch gleich verkostet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gingen so entspannt ins Wochenende.

Foto-Copyrights: Lukas Lorenz
Teilnehmer: Eva Hinterleitner, Yogalehrerin / Osteopathin / Physiotherapeutin
Irene Ströck und Ströck Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter