Team Ströck

Michael Strasser: Woche 1 von Ice2Ice - #teamströck

Michael Strasser ist erfolgreich mit seinem Projekt Ice2Ice gestartet! Er fährt auf dem Rad von Prudhoe Bay, Alaska, auf einer Strecke von 23.000 km und 185.000 Höhenmeter bis nach Ushuaia, Argentinien. Sein Ziel ist es den Weltrekord auf dieser Strecke in einer Zeit von unter 100 Tagen nach Österreich zu holen.

Die erste Aufregung gab es schon vor dem Start, da die geplante Startzeit aufgrund von Straßenarbeiten und hohem LKW-Aufkommen nicht eingehalten werden konnte. Der offizielle Start wurde auf 16:00 verschoben. Seit 23. Juli 2018 ist Michael Strasser nun vor allem abends und nachts auf den Schotterpisten in Alaska unterwegs. Da die Sonne auf diesen Breitengraden nie wirklich untergeht und er ein absoluter Nachtmensch ist, kommt ihm dies allerdings sehr entgegen. Seinen täglichen Fortschritt können Sie auf der ständig aktualisierten Karte auf seiner Homepage mitverfolgen.

In Alaska gilt seine Aufmerksamkeit den Schotterstraßen und Bären. Die ersten 800 km auf dem groben Schotter sind eine große Herausforderung für sein Equipment. Das Reglement gibt vor, dass nur ein Rad für die gesamte Strecke zu verwenden ist, weshalb Schäden am Rahmen problematisch werden könnten. Noch spannender wird diese Strecke durch die vielen Bären, die das Team schon vor dem Start gesehen hat. Zum Schutz vor ihnen fährt Michael Strasser nicht ohne Bärenspray. Das Projekt Ice2Ice ist schon auf den ersten Kilometern ein richtiges Abenteuer!

In der ersten Woche ist Michael Strasser mit seinem Team sehr gut unterwegs. Während er Kilometer um Kilometer seinem Ziel näherkommt, können Sie jeden Kilometer mit Ihren Spenden für Racing4Charity aufwerten. Die gesammelten Spenden des Projektes Ice2Ice werden an Organisationen weitergegeben, die Forschung für die Krankheiten ALS und ME/CFS vorantreiben. 

Mehr Informationen zu Racing4Charity und der tollen Pressekonferenz im Ströck-Feierabend finden Sie unter Michael Strasser #teamströck

TIPP: Wöchentlich am Montag zeigt ORF Sport eine Zusammenfassung um 20:15 Uhr – in der ORF TVThek kann man es sich die darauffolgenden Tage der Woche noch ansehen, falls man es verpasst hat!