Zum Inhalt springen
#teamströck 9-fach erfolgreich!

#teamströck 9-fach erfolgreich!

Unsere AthletInnen eroberten in Rom und München insgesamt 9 Medaillen.

Äußerst erfolgreich gingen die Europameisterschaften der SchwimmerInnen in Rom und die Multisport-EM in München für die AthletInnen des #teamströck zu Ende. Alle SportlerInnen waren mit vollem Einsatz und teilweise trotz gesundheitlicher Rückschläge mit vollem Einsatz dabei und haben unser Team mehr als würdig vertreten.

Schwimm-Europameisterschaft Rom 11. – 21. August

Alexandri Drillinge

Die Schwestern Erini und Anna Maria Alexandri eroberten in der technischen und freien Kür 2 Silbermedaillen, während Ihre Schwester Vasiliki mit 2 Bronzemedaillen im Solo erfolgreich war.

mehr über die Alexandri Schwestern

Felix Auböck

Nach einer Corona-Infektion im Vorfeld der EM, erkämpfte Felix Auböck mit eisernem Willen eine Bronzemedaille über 200m sowie einen starken 4. Platz über 400m Kraul.

Multisport-Eurpameisterschaften München 11. – 21. August

Österreichischer Tischtennisverband

Dem erfolgreichsten Verband des Turniers errang nicht nur 2x Gold (Sofia Polcanova Einzel und Doppel), 1x Silber (Robert Gardos und Daniel Habesohn Doppel) und 1x Bronze (Robert Gardos und Sofia Polcanova Mixed Doppel) sondern konnte sich auch die Ausrichtung der EM 2024 in Österreich sichern.

mehr über den Österr. Tischtennisverband

Österreichischer Ruderverband

Magdalena Lobnig zeigte nach gesundheitlich bedingter Pause mit dem Finaleinzug eine starke Leistung, musste sich jedoch letzlich mit dem 4. Platz begnügen.

Julian Schöberl erreichte im Leichtgewichts-Einer den 5. Platz.

mehr über den Österr. Ruderverband
mehr über Magdalena Lobnig

Tim Wafler

Nach den starken Leistungen bei der U-23 EM zeigte Tim auch bei der EM der Elite mit beachtlichen Platzierungen auf. (8. Platz im Scratch, 11. Platz im Omnium)

mehr über Tim Wafler

Andreas Vojta

Der 31-fache österreichische Staatsmeister Andreas Vojta konnte über 10.000m leider nicht die geplante Leistung abrufen und beendete das Rennen als 22.

mehr über Andreas Vojta

Race Around Austria 8. – 14. August

Justyna Sieber

Dass Ausdauer und Willensstärke weibliche Tugenden sind, bewies Justyna Sieber auf der 2.171km langen Strecke rund um Österreich mit 30.000 Höhenmetern, die sie in 5 Tagen, 15 Stunden und 26 Minuten bewältigte und sich damit den Sieg in der Extreme Wertung der Damen sicherte.

mehr über Justyna Sieber