Zum Inhalt springen
Der Ferrari unter den Toastern

Der Ferrari unter den Toastern

Mitspielen & gewinnen!

Toasts mit dem Anspruch, kleine essbare Kunstwerke zu erzeugen, macht man eigentlich nur in den großartigen Caffèbars zwischen Mailand und Bologna. Das sind Urlaubsfreuden, an die man lange mit Sehnsucht zurückdenkt. Sie lassen sich nämlich nur mit echten Profigeräten so perfekt toasten. Wir stellen Ihnen das Original vor, das bis heute unverändert in der Nähe von Monza gebaut wird!

TEXT SEVERIN CORTI & FOTO LUKAS LORENZ


Natürlich ist so ein Toast ein schnell zubereitetes Essen, Sinnbild unserer Zeit, die immer schneller vergeht. Käse, nach Geschmack auch Schinken zwischen zwei Brotscheiben packen, wenn Zeit bleibt, außen mit Butter bestreichen, kurz in der Maschine rösten – und fertig ist ein warmes Gericht, das man mit den Fingern essen darf. Und das, vor allem, ganz herausragend gut schmecken kann, wenn man bei den Zutaten nur ein kleines Bisserl auf Qualität achtet. Es gibt Haushalte, bei denen rangiert Käsetoast mit Salat ganz oben auf der Liste der Lieblingsnachtmahle für die ganze Familie. Manche Studentenhaushalte leben dem Vernehmen nach überhaupt nur von Toasts – ihre Prüfungen bekommen die Bewohner aber sehr gut gebacken.

Knusprig wolkengleich
Dennoch muss man schon ein besonderer Aficionado des gerösteten Jausenbrots sein, um sich gleich so ein richtig erwachsenes Ding von einem Profitoaster zulegen zu wollen. Die Dinger kosten nämlich ernsthaft Geld – und einiges an Platz rauben sie einem noch dazu in der Küche. Die Toasts, die aus ihnen kommen, sind aber auch von ganz besonderer Güte. Zwischen den schweren, gusseisernen Platten – mit oder ohne Rillen – wird das Brot der Verheißung
außerordentlich gleichmäßig gebacken. Innen zart schmelzend und wolkengleich, außen kraftvoll gebräunt und knusprig: So wünscht man sich den idealen Toast.

Die Firma Milantoast aus Italien fertigt so ein Gerät seit den frühen 1960ern. Es darf tatsächlich als das Original gelten: der erste in Italien entwickelte und hergestellte Kontaktgrill überhaupt. Ein klassisches Gastronomiegerät, schwer und zuverlässig, mit keramikbeschichteten Grillplatten aus Gusseisen im soliden Edelstahlgehäuse. Auch daran lässt sich das Profigerät erkennen: Über die untere, leicht schräg gestellte Grillplatte gelangt überschüssiges Bratfett direkt in eine darunterliegende Auffangschale. Die beiliegende Reinigungsbürste erleichtert das Säubern der Grillplatten.

In unseren Breiten gilt ja nur jener mit Toastbrot als der echte, klassische Toast. Dabei wird der Käsetoast mit – nicht ganz frischem – Weizensauerteigbrot mindestens noch einmal so gut. Sogar Roggenbrot wird zu mehr als wunderbarem Toast, manche schätzen seinen runden nussigen Geschmack und den kraftvollen Biss ganz besonders.

Da hilft nur ausprobieren. Beim Käse hingegen ist es eindeutig, dass frisch geriebener, am besten gut gereifter, kräftiger Käse deutlich bessere Resultate erzielt als die plastifizierten Scheibchen-Schmelzer. Echte Auskenner reiben sich sogar verschiedene Käse zur optimalen Toastmischung. Die Kombination aus kräftigem Bergkäse, bissigem Rässkäse und, für die ultimative Cremigkeit, etwas Cheddar ist jedenfalls schwer zu toppen. Dazu passt grüner Salat mit Senfdressing oder einfach Rohkost wie frische Radieschen, Gurken, Paprika. Ketchup werden viele nicht missen wollen, und sie haben recht: Es gibt nur ganz wenige Speisen, die mit der Tomatenmarmelade so hervorragend harmonieren!


MILANTOAST KONTAKTGRILL

Das Original aus Oberitalien heizt sich dank 1,73 kW auf bis zu 300°C auf, es wiegt aber auch 14 Kilo. Ein fixer Ehrenplatz in der Küche sollte also schon vorhanden sein, das schnelle Wegräumen wird es bei diesem Gewicht nämlich nicht spielen. Gereinigt wird mit der beiliegenden Bürste, Spülmittel ist, wie stets bei Gusseisen, streng verboten – sonst droht Rost.

Sind Sie neugierig, wie souverän die Toasts auf diesem Highend-Gerät gelingen? Dann machen Sie am besten gleich bei unserem Gewinnspiel mit! Wir verlosen dieses Prachtexemplar von einem Griller unter allen TeilnehmerInnen. Viel Glück und guten Appetit!

Milantoast Kontaktgrill, € 319,– bei manufactum.com

Gewinnspiel-Formular

Dieses Feld ist erforderlich
Dieses Feld ist erforderlich
Dieses Feld ist erforderlich
Dieses Feld ist erforderlich
Dieses Feld ist erforderlich
* Markierte Felder sind Pflichtfelder.

Vielen Dank!

Danke für Ihre Teilnahme an unserem Gewinnspiel, Sie werden im Falle eines Gewinnes von uns schriftlich benachrichtigt.