Griffig & Glatt

Toast vom Tafelspitz und seinen Beilagen

FEIERABEND-REZEPT

Es gibt Kunden, die sagen, dass ihnen der Feierabend-Toast vom Tafelspitz „mindestens so gut“ schmecke wie das Gericht, das ihm zugrunde liegt. Das freut uns sehr, nicht zuletzt, weil wir alle Zutaten bis hin zu Chips und Sauergemüse selbst herstellen. Für den Privatgebrauch aber empfiehlt sich so ein Sandwich natürlich als ideale Verwertung der Reste vom sonntäglichen Festmahl – einfach entsprechend mehr Fleisch kochen und Schnittlauchsauce machen! Die Chips mögen als Einlage kurios wirken – sie passen, Stichwort Erdäpfelröster, aber wirklich gut dazu und sorgen für überraschenden Knusper beim Hineinbeißen.

Zutaten

für 4 Personen

8 Scheiben Toast

ca. 600 g Tafelspitz (fertig gekocht und gekühlt)

Schnittlauchsauce (ca. 1/4 l)

frischgerissener Kren (nach Geschmack)

5 Senfgurken (in Scheiben geschnitten)

1 Handvoll Erdäpfelchips oder Rohscheiben

Für den Spinat

250 g Babyblattspinat

1/2 Knoblauchzehe

Salz, Muskat, Pfeffer

Butter

Zubereitung

In einer Pfanne Butter gut erhitzen und den Blattspinat kurz und schnell darin anschwitzen. Mit gehacktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Toast ganz leicht mit Butter bestreichen und in einem Plattentoaster oder in einer Pfanne auf beiden Seiten goldgelb anrösten.

Auf die Unterseite eine Schicht Schnittlauchsauce auftragen und mit Spinat belegen.

Tafelspitz gegen die Faserrichtung dünn aufschneiden. Leicht salzen und auf den Spinat locker auflegen.

Senfgurken auflegen, mit Chips bestreuen und nach Geschmack Kren darüberreißen. Die Unterseite des zweiten Toasts ebenfalls mit Schnittlauchsauce bestreichen und als Deckel auf das Sandwich daraufklappen.

Servieren mit frischgeriebenem Kren und Schnittlauchsauce.

Semmel

Foto von Gerhard Wasserbauer