Team Ströck

Michael Strasser: Woche 9 von Ice2Ice - #teamströck

Vor zwei Monaten startete Michael Strasser in Alaska mit seinem großen Projekt Ice2Ice. 16.000 km und 120.000 Höhenmeter hat er bisher mit dem Rad bewältigt. Das Ziel in Patagonien rückt langsam immer näher. Mittlerweile ist er in Peru angekommen.

Auch die letzten Tage in Ecuador waren von vielen Höhenmetern geprägt. Vor allem die Steilheit der Anstiege stellte eine große Herausforderung für Strasser dar. Zusätzlich machte ihm der schlechte Zustand der Straßen mit vielen Schlaglöchern und Schotterpisten zu schaffen. Selbst bei den Abfahrten war wegen des starken Verkehrs größte Konzentration gefragt. Die Müdigkeit sitzt dem Radfahrer natürlich schon tief in den Knochen.

Landschaftlich zeigte das Land neben den Bergen vor allem eines: Bananenplantagen. Kilometerweit waren die Straßen mit den Palmen gesäumt. Leider sammelte sich auf den Feldern auch unglaublich viel Müll.

Mit dem Grenzübertritt nach Peru waren die großen Bergketten der nördlichen Anden zwar überstanden, dafür hatte das Team aber mit einer noch viel größeren Hürde zu kämpfen. Die Straße, die direkt an der Küste durch die karge Wüstenlandschaft führt, bietet leider eine äußerst gute Angriffsfläche für Gegenwind. Extreme Windstärken von 50 km/h zwingen Strasser derzeit zu vielen Pausen und einem geänderten Tagesrhythmus. Das Team versuchte deshalb, einen Teil der Etappe in die Nacht zu verlegen. Diese Bedingungen sind nicht nur mental und körperlich unglaublich belastend, auch die Radkette leidet unter dem konstanten Sandsturm.

Michael Strassers Schulter machte in den vergangenen Tagen immer wieder Probleme und der unerträgliche Gegenwind führte zu einem großen Motivationstief. Für den Radfahrer und sein gesamtes Betreuerteam ist es deshalb Gold wert, so viele positive und motivierende Nachrichten über Soziale Netzwerke zu bekommen.

Auf der Route kommt es immer wieder zu außergewöhnlichen Begegnungen mit anderen Reisenden. Ein Expeditionsteam, das ebenfalls von Cartagena bis Ushuaia unterwegs ist, fiel dem Team schon öfters auf. Im Norden Perus kam es dann endlich zu einem kurzen Zusammentreffen.

Nächste Woche wartet hoffentlich weniger Gegenwind auf Michael Strasser.  Den Live-Tracker, sowie tägliche Berichte finden Sie wie gewohnt auf der Website von Ice2Ice.

 
Tipp: Am Montag um 20:15 Uhr gibt es wieder einen Beitrag auf ORF Sport Plus mit den Highlights der Woche. Es gibt die Möglichkeit, die Beiträge 7 Tage lang in der ORF TVthek anzusehen.

Michael Strasser: Woche 8 von Ice2Ice - #teamströck
Michael Strasser: Woche 7 von Ice2Ice - #teamströck
Michael Strasser: Woche 6 von Ice2Ice - #teamströck