Wissenswertes

Ströck ist Bienenpate

Ströck bezieht über eine Bienenpatenschaft Honig unter den besten Bedingungen – so tragen wir zum Artenerhalt der Bienen bei.

Bienen spielen eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem und tragen erheblich zur Artenvielfalt auf unserer Erde bei. Weltweit zählen sie neben anderen Insekten und Tieren – wie zum Beispiel Schmetterlingen und Fliegen, aber auch Vögeln und Fledermäusen – zu den wichtigsten Bestäubern. Indem Bienen bestimmte Nutz- und Wildpflanzen bestäuben, können sich Früchte bilden, die wiederum als Nahrungsgrundlage für Mensch und Tier dienen.

Leider jedoch ist die Anzahl der Bienenvölker in den vergangenen Jahren erheblich gesunken, was für die Natur einen nachhaltigen Schaden darstellt. Denn ohne den Beitrag der Bienen zu unserem Ökosystem geht unserer Natur viel verloren, das wir als selbstverständlich betrachten. Langfristig gesehen bedeutet das nicht nur das Aussterben von Pflanzen und Tieren, sondern auch das Ende des Menschen.

Das Bienensterben kann auf viele Gründe zurückgeführt werden: Nicht zuletzt auf die ertragsorientierte Haltung von Bienen, die durch extreme Züchtung und billige Ersatznahrung schwache Bienenvölker hervorbringt. Doch natürlich spielen hier auch Monokulturanbau und Pestizideinsatz eine maßgebende Rolle. Durch diese Entwicklungen sind die Bienen besonders anfällig für Krankheiten, was nicht nur zu schlechten Honigernten führt, sondern auch zu erhöhtem Bienensterben. Da der finanzielle Aufwand für die Bienenhaltung zudem ziemlich hoch ist, führt dies leider dazu, dass immer mehr Imker ihr Gewerbe aufgeben müssen. Das wiederum minimiert die Anzahl der Bienenvölker.

Angesichts dieser Entwicklungen hat sich Ströck dazu entschlossen Pate von drei Völkern mit je 50.000 Bienen zu werden. So helfen wir den Bienen und tragen gleichzeitig auch zur Erhaltung unseres Ökosystems bei. Der gesamte Honig, der in unseren Filialen Verwendung findet, wird im Rahmen dieser Bienenpatenschaft bezogen. Dieser Honig stammt garantiert zu 100% aus dem Mostviertel in Niederösterreich und Imker Leopold Hinteregger hat es sich zur obersten Priorität gemacht für die artgerechte Haltung, die Förderung von Regionalerzeugnissen sowie den Artenerhalt der Biene zu sorgen.

So können Sie unseren Matcha Latte, das einzige Produkt, wo wir vor Ort in unseren Filialen Honig verwenden, mit gutem Gewissen genießen und gleichzeitig eine Initiative gegen das Bienensterben unterstützen.